VENEZUELEA

Vom 26.10. bis 25.11. sahen wir einen Teil Venezuelas. Die Ankunft in Caracas war ein wenig furchteinflössend und wir fühlten uns nicht so richtig wohl. Es ging weiter nach Maracay. Anderntags dann per Bus nach Choroni - Puerto Colombia. Herrlich gelegene Posada gefunden, Terrasse mit Hängematten am Meer direkt bei Pelikanen und Co. Es war tropisch heiss, wir unternahmen auch eine leine Regenwaldbesichtigung mit Reiner - einem AussteigerBayer bald schon ging es dann weiter nach Merida. In Merida ging's dann ab in die Höhe. Einmal mit dem Bus nach Tabay und Musui, danach einer doch recht anstrenegenden Wanderung zu den Hotsprings in den Bergen "in den heissen Quellen liessen wir es uns gut gehen". Anderntags unternahmen wir eine Wanderung in der Sierra Nevada zur Lagune de Coromoto. War mir fast ein wenig zu lang, aber schlussendlich doch geschafft, wunderschön. Dann für ein paar Tage in die "Lanos" der Savanne. Es ging über Muchies, weiter zur Condor Aufzuchtstation .... wir hatten Glück dass uns ein Conder besuchte. Via Laguna Victora dann runter bis Barinas (etwa 3700m unter der Condorstation) auf eine Ransch in unser Hängemattenlager. Einzigartig diese Tierwelt, leider keine Anakonda gesehen aber dennoch sehr glücklich. Wieder zurück in Merida ging es anderntags auf den Pico Espejo - glücklich wie wir waren mit einer der Ersten Gondeln, nach etwa 1,5 Std. sind wir dann am Gipfel und erhaschen gerade noch ein paar Blicke auf den Höchsten Gipfel nebendran, den Pico Bolivar. Danach ging es eine Sektion runter und über eine schöne Passwanderung dann runter auf 2700m nach Los Nevadas. Dort gemütlich übernachtet, den Dorfsherrif belächelt... und danach in einer abenteuerlichen Jeepfahrt die Gebirgspiste runter nach Merida. Weiter nach Coro, Rundfahrt auf der Halbinsel Porto Fijo mit Blick auf die ABC Inseln. Dann irgendwann hoch zu Ursel und Ernst den beiden Schweizern die sich hier eine Kaffeeplantage - die Finca El Monte aufgebaut haben. War gemütlich. Danach noch eine Zeit nach Chichiviche, wir logierten bei Luisl einem anderen Aussteigerbayer... Nun so Richtig Touriferien.... Inselhopping. CAYO SAL, CAYO MUERTE (Minieiland mit cero Schatten) CAYO SOMBRERO und so weiter. Einmal zum fischen raus mit Hector, dann noch eine grosse Tagesrundfahrt mit Luisl uns schon bald waren wir wieder in Europa.